Apps



JUK - Das Allergie-Killer-Game


Allergien gibt es heute unfassbar viele - von Pickeln bis Heuschnupfen - rot, weiß oder gelb. 
Die Ursachen scheinen genauso vielfältig zu sein.
Doch der kalifornische Psychologieprofessor Dr. Edwin Yager entdeckte, dass die meisten Allergien eins gemeinsam haben, sie entstehen aus einem Beachtungsdefizit und wachsen unbewusst zu einem Dauerstressor heran. 

JUK verspielt Stress
und löst - digital erklärt - für jene Dateien Updates aus, die das unterbewusste Beachtungskonzept beinhalten, welches die Allergie situationsbedingt aktiviert.

Du spielst dabei einen Computer, der nicht ganz Up-to-date ist.
Patch Copper, der Allergie-Killer, spielt einen erfahrenen Roboter der mit deinem Betriebssystem und deinen Ich-Apps die Updates organisiert. Dazu kommuniziert er in 2-Kanaltechnik entsprechend deiner körperlichen Verfassung über dein Ohr, dein inneres Auge oder ideomotorisches Muskelzucken deiner Daumen. 

Das hört sich schräg an und das ist es auch.
Aber es hat schon oft funktioniert.

Ich habe dabei gesessen, als Christian, ein befreundeter IT-Ingenieur, wie in einem Ego-Shooter seinen Heuschnupfen per Headshot erledigte.

Das ist wirklich unglaublich und der Spruch “Benutzt deinen Kopf!” bekommt eine ganz neue Dimension.
Spiel Dich frei! Stress wirst du auf jeden Fall los und Übung macht den Meister!
Wichtig ist, dass du Ausgeschlafen bist und dich genau an die Ansagen hältst. 
Teste jetzt kostenlos, ob die Kommunikation mit deinem Individuellen Betriebssystem funktioniert.

Du wirst aus dem Staunen nicht rauskommen.

SmartMindUpdate auf REH

https://itunes.apple.com/de/app/reh/id1451946666
Ein Reh ist ein schlankes braunes Ackerspringvieh mit unschuldigem Blick und weißem Heckspoiler. Da soll es hingehen - natürlich ohne Diät, Hunger und Jo-Jo-Effekt.

Dazu werden in der App folgende Psycho-Techniken angewandt:
  1. Nutzung des Models der Digitalen Psyche
  2. Nutzung des Carpenter-Effekts (ideomotorischer Effekt)
  3. Kommunikation mit der Ich-App und dem Inneren Auge
  4. Kommunikation und Einigung mit dem individuellen Betriebssystem
  5. Update der Dateien für zwanghaftes Essen
  6. Update der Dateien die am Dicksein festhalten
  7. Update der Dateien die Pflanzliche Nahrung verweigern
  8. Update der Dateien die schweißtreibende Outdoor-Aktivitäten verhindern
  9. Update von Stör-Dateien
  10. Motivierende Wertschätzungsbildung über den Preis
Dieses Vorgehen orientiert sich an der Arbeit Dr. Edwin Yagers.
Er konnte nach 7 - 40 Sitzungen nachhaltige Wirkung, also ohne Jo-Jo-Effekt, erzielen. 

Ernährungsinformationen werden schon vor der Geburt gespeichert.
Täglich kommen neue Ess-Eindrücke hinzu. Alle Feierlichkeiten sind mit emotional starken Ess-Erlebnissen verknüpft.
Bei einigen Menschen ist das Belohnungssystem komplett auf Essen ausgerichtet. Auch Tradition und Kultur definieren sich stark übers Essen.

Wer hier seine Perspektive ändern will, braucht ein leicht zu nutzendes Tool für die täglich Arbeit mit den Speicherungen des Unterbewusstseins. 
REH ist in der Anwendungsfreundlichkeit unschlagbar.

Ein weiterer Vorteil der angewandten Technik ist, man muß keine Ursachenforschung betreiben und sich auch nicht mit der Vergangenheit rumschlagen.
Alles wird unbewusst vom individuellen Betriebssystem erledigt. Wenn es die Ursachen erkannt hat, findet es die beteiligten Dateien und führt deren Update auf REH durch.

Wichtig ist, zu wissen, dass nach dem Update der emotional stärksten Dateien emotional schwächere wirksam werden.
Die Suche muß also 3 bis 4 Wochen täglich wiederholt werden.
Glücklicher Weise spürt man schon vorher die Veränderungen in seinem Essverhalten.

Das sorgt für Glück und weitere Motivation.

REH beinhaltet eine Guru-Hotline, die über das Menü zu erreichen ist.

Im App Store

oder für Android-User im 

Yager-Games: REH, JUK, BUH und AUÄ


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

No Robot!

Innerlich blind - Yager-Coder was nun?

Dein Gehirn ist ‘ne Nutte. Fürs Abspecken musst du zahlen.